Werbeagentur Köln

Robert Kropp

Meirowskystr. 7

51145 Köln

 

Tel. 02203 - 33 6 22

1 @ werbeagentur- koeln. net

 

U-Ident-Nr. DE44977766

Impressum / Datenschutz

Werbeagentur Köln: Mediaagentur für Online & Print

INTERNET WERBUNG

Onlinewerbung - mehr als nur Google, Display oder Bannerwerbung!

Die meisten Menschen denken bei Onlinewerbung an Google Adwords, Bing Ads oder Bannerwerbung. Sie sind die kostenpflichtigen Varianten und stellen lediglich ein Teil des Onlinemarketings dar. Neben den "Pay per Click" Kampagnen zählen aber auch kostenfreie Beiträge (Posts) in Facebook, Twitter, Xing, Instagram, Blogs oder Foren zu den beliebten Werbeformen.

 

Sie erfreuen sich großer Popularität, weil hier der Kreativität freier Laufe gelassen werden kann. Texte, Bilder, Banner und Videos werden bunt miteinander gemischt und zueinander verlinkt. Zumeist gibt es wenig bis keine Einschränkungen hinsichtlich Layout und Inhalt. Die Messbarkeit von Werbewirkung (Klicks, Besucher, Conversion etc.) basieren auf den gleichen Verfahren und Techniken.

Klar, das Internet ist größtenteils werbefinanziert. Das ist auch wichtig, daß das Web auch weiterhin kostenfrei bleibt. Und dennoch sollten man diese Medium zur Vermarktung nutzen. Denn neben der meist kostengünstigeren Werbeform, sind vorrangig folgende Aspekte zu benennen:

 

  • kurze Planungsvorlaufzeit von wenigen Stunden / mitunter gar keine Vorlaufzeit
  • Budgetsteuerung just in time
  • direkte Erfolsgmessung (Tracking) von Werbewirkung
  • Targeting (genauer Aussteuerung) der Zielgruppe/n
  • Re-Targeting
  • laufende A/B Tests ohne Zusatzkosten

 

Dies sind nur die wichtigsten Eckdaten die für die Internetwerbung sprechen.

 

Wer sich also überlegt, seine Produkte treffsicher und zielgerichtet zu bewerben, sollte in seinem Marketingplan Onlinewerbung zwingend berücksichtigen. Je nach Budget, Marketingziel, Geographie und Zielgruppe stehen hier zahlreiche Vermarkter (Marktplätze) zur Auswahl. Zu den bekanntesten zählen Anbieter wie Google (Adwords, Adsense), Bing Ads sowie Facebook oder typische (oft als veraltet verspottete Bannerwerbung) bei T-Online, web.de oder Spiegel Online.

 

 

keinen Traffic kaufen

Aus der jahrelangen Erfahrung heraus empfehlen wir Euch keinen Traffic einzukaufen. Viele Anbieter schnüren Traffic Pakte zu vermeintlich besonders attraktiven Konditionen. Dabei werden einer Internetseite tausende Leser zugeführt, die im günstigsten Falle keinen Nutzen stiften. Denn die Leser kommen aus Indien, USA, Russland und co. Es sind also Leser, die i.d.R. gar nicht die Sprache Eurer Webseite verstehen oder es sind keine echten User, also Bots. Im günstigen Falle verzeichnet Ihr haufenweise Leser, die sich nicht für Euch und Eure Leistungen interessieren. Da erkennt man u.a. an der Verweildauer und der Absprungrate (Bounce rate) in Eurem Webanalyse Tool (z.B. Analytics, etracker). Im ungünstigen Falle interpretiert Google die hohe Absprungrate und kurze Lesedauer als negatives Signal und wertet die Seite ab. Dadurch verliert man mühevoll aufgebaute Rankings in den Suchergebnissen.

 

BLOGS UND FOREN

Seit einigen Jahren bieten sich gute Werbemöglichkeiten auch in BLOGS und in Foren. Dies erhöhen die Glaubwürdigkeit und sind maßgeschneidert auf die Lesergruppen. Seitens der Googleoptimierung ist noch anzumerken, daß insbesondere Einträge in BLOGS und Foren sich meist besonders gut auf die natürlichen Listungen (Suchergebnisse) auswirken.

 

Für Forenposts und Blogs gilt zwingend: Sofern Ihr Eure Einträge (Beiträge) NICHT als Werbung kennzeichnet, achtet unbedingt auf den Spam,Score der Seiten. Denn bei toxischen Seiten (Linkschleudern) geht der Schuss nach hinten los. Im Netz gibt es zahlreiche Tools, die Euch Auskunft über schädliche Linkquellen geben. Zu den wohl bekanntesten sind hier Sistrix, Search Metrics, XOVI und ahrefs zu benennen. Als Indikatoren für die Bewertung von Links gelten u.,a.:

 

  • Domain Authority
  • Domain Trust
  • Domain POP
  • IP POP
  • Spam Score

 

Neben den bereits genannten (moz) Kriterien sind natürlich auch die TLD (Land) und die Themenrelevanz der Seite zu nennen. Einige Anbietre bieten -neben den teuren Jahres Abos - auch kostengünstige Testzeiträume an.

 

 

 

Landing Pages

Ganz egal für welches Werbeformat Ihr (Euer Kunde) Euch entscheidet. Stellt dem Betrachter eine optimierte Landing Page (Zielseite) zur Verfügung, die seinen Erwartungen entspricht. Achtet auf das A-I-D-A Prinzip und konzentriert Euch dabei auf die Kernelemente wie

 

  • Kurzinfo / Benefit
  • Einzigartigkeit des Angebotes
  • Einmaligkeit des Preises
  • zeitliche Befristung
  • all to Action

 

 

Unsere Werbeagentur Köln kombiniert für Sie die unterschiedlichsten Onlinekanäle und erzeugt so hochwertige Leads für Sie!

<Werbeagentur Köln/>

Meirowskystr. 7

51145 Köln

KONTAKT:

INFOS:

WERBEAGENTUR

öffnen                    /         schließen